Tamiya Cup Baar (in Dintikon?)

 

Als Saisonende stand der Tamiya Cup in Baar auf dem Rennkalender. Jedoch stand der Platz in Baar an diesem Wochenende kurzfristig nicht mehr zur Verfügung. Der MRCP, welche den Cup in Baar organisert, musste daher eine Lösung finden. Somit fuhren wie den letzten Cup auf der Strecke in Dintikon.

 

EuroTW:

Ronny: 6.Platz

Reto: 8.Platz

Roger: 9.Platz

 

TopStock:

Henrik: 3.Platz

Philipp: 10.Platz

 

Buggy:

Jamiro: 2.Platz

 

Truck:

Team Bucher: 5.Platz

Team Schnydrig: 6.Platz

 

Tamiya Eurocup die Finale Runde 

 

Die Finalrunde des Tamiya Eurocup wird aus organisatorischen Gründen nicht in Baar ausgetragen, sondern in Dintikon. 

Das SARC Team ist vollständig angetreten und guter Dinge, grosses zu vollbringen.

 

Die Rennstrecke ist kühl, was gut für die Tamiya Pneus des Typ A ist, die Rundenzeiten zeigten, dass diese deutlich schneller, und konstanter sind. Ich Denke das dies das schnellste Rennen in Dintikon werden wird, und damit hatte ich nicht unrecht. 

 

Die Rundenzeiten Purzelten, und es wurde immer noch schneller gefahren, Noldi meinte mit ein bisschen Feintuning geht das noch besser. Denn er fuhr das TA07-R «Out of the Box».

  

Ronny lag nach den ersten Quali‘s auf dem 4. Rang  

Reto auf Platz 7 

Roger auf Platz 8 

 

Der Sonntagmorgen  

Es ging weiter mit den Quali’s. Ronny fiel bis auf Platz 6 zurück, Reto und Roger verteidigten ihr Position vom Vortag. 

 

Die Final‘s 

Reto erinnerte mich noch vor dem Start inständig daran, beim Ton nicht zu Schlafen. (Danke Reto)

 

Die Starts waren alle gut, dann kam die berühmte erste Kurve. Bei den einen krachte es, doch die meisten kamen gut durch. Doch dann, ohh weh, gegen Schluss des ersten Finallaufs wurde mein TA07 immer langsamer und ich konnte mich gerade noch so vom 3. auf den 5. Platz ins Ziel schleppen. Es hatte, wie sich später herausgestellte, ein Kugellager festgefressen, da ging nicht mehr viel. Reto kam auf Platz 6 und Roger auf Platz 9 ins Ziel. 

 

Im zweiten Lauft wurde Ronny mit solider Leistung wieder 5. Reto 8. Und Roger 7. 

 

Dritter Lauf war ein absolutes  Desaster. Ronny und Reto hatten gleichzeitig eine Funkstörung mit grosser Auswirkung, an ein weiterfahren war nicht mehr zu Denken.  Ronny ist nach einem super Start von 6 auf 3 gefahren, aber nach 9 Runden ging seine Funke plötzlich in den Fail Save. Als ich noch mal am Gashebel zog, war alles zu spät, es ging ab in die Leitplanke.

 

Reto hatte das gleiche Phänomen mit seiner Funke, und auch er klatschte gegen die Leitplanken.  

Roger fuhr am Ende als 7. durchs Ziel.

 

Aber es war ein super Rennwochenende mit tollen Zweikämpfen. Ein grosses Dankeschön an den Veranstalter des Tamiya Eurocup Schweiz Arwico 

 

 

Gesamtwertung des Tamiya Eurocup 

Euro TW 

Ronny 5. 

Roger 7. 

Reto 11. 

 

Top Stock 

Henrik 5. 

Philipp 8. 

 

Buggy 

Jamiro 2. 

 

Truck 

Team Bucher 5. 

Team Schnydrig 6.