Road to Bäretswil

Soooo die Road to Bäretswil hat ein Ende gefunden.

Aber jetzt mal eins nach dem anderen zuerst mal dies, anscheinend gibt es ja gemeinden in Zürich die nicht mal genug Geld haben eine Autobahn fertig zu bauen und anstelle einen Riesen Kreisel darüber setzen der wohl jeden ortsunkundigen Autofahrer leicht verwirrt ! :lach




Zudem hatte ich selbst noch ein Flashback als ich merkte das ich in diesem Kaff schon mal ein TV netz saniert habe. Als ich die ersten TV Kabinen am Strassenrand gesehen habe fiel es mir wie Schuppen von den Augen und ich konnte mich wage daran erinnern.

Ich konnte mich nur noch erinnern dass das Kaffee und Gipfeli Angebot hier nicht sehr gross war. Aber früher war ja alles noch besser und die TV Techniker ............ oh sorry ich schweife ab, ich muss ja was zum Rennen schreiben.

Also nachdem wir dann die Turnhalle gefunden hatten haben wir den Platz direkt an der Piste gesichert und somit Logenplätze für alle Rennen gesichert (Bandenkracher inkl.).
Wie Reto ja schon geschrieben hat lief es nicht sehr gut! Wir hatten uns am Anfang erhofft in den B Final zu kommen und somit unter die Top 20 zu gelangen. Leider wurde dies von 20 Fahrern nicht geduldet und wir wurden in den C Finallauf geschoben.

Dazu muss man jedoch auch sagen das es klar ersichtlich ist dass, das Fahrerische können auch noch zu wünschen übrig lässt. Reto macht hier jedoch schon die bessere anschtalten und ist fahrerisch vor mir. Ich habe zusätzlich zu fahrfehlern auch mit Nervosität zu kämpfen.

Wie auch immer, es gab 4 Finalläufe und wir waren im 3ten also nicht in der Holzerkategorie und somit auch nicht am Ende des Klassements. Zurzeit meines Schreibens sind die Endresultate leider noch nicht Online. Ich denke jedoch dass wir etwa die Plätze 27-29 (42 Fahrer insgesammt) erreichen und somit im hinteren Mittelfeld klassiert sind.

Dies ist besser als in Schaffhausen als Reto und ich uns mit den fast letzten Plätzen zufrieden geben mussten.

Jedoch haben wir auch in diesem Rennen wider viel dazugelernt und auch wider einige Tipps von anderen Fahrern erhalten.

Wir werden besser sind aber noch lange nicht dort wo wir eigentlich hinmöchten nämlich in den Finallauf B oder sogar Event. A
Nach und nach blicken wir tiefer in die Geheimnisse der Profis und können somit selber Verbesserungen umsetzen.

Insgesamt war es wider ein tolles Wochenende. Es war ein Top Fahrer Lager und das Team S.A.R.C konnte einige neue Bekanntschaften machen und einige Kontakte von Schaffhausen weiter ausbauen.

Ich von meiner Seite fand es sehr interessant das wir kurz nach Ankunft in Bäretswil auch schon auf unser Problem mit den Tio (Shit)Storm Reglern angesprochen wurden und sich diesbezüglich noch etwas in der Homologationsliste ändern wird.
Zumal ich als Streckenposten wider mal live miterleben konnte das die Regler gerne mal in die Luft gehen. Wenige Sekunde später hat das auch die ganze Halle mitgekriegt (Sehend und Riechend)
Was uns natürlich in die Hände Spielt in Sachen Entfernung dieser Regler aus der Homolgationsliste.

Wie auch immer. Das Team S.A.R.C ist im Tamiya Cup angelangt und im Fahrerlager mehr und mehr Integriert.
Wir hoffen dass das Team noch Zuwachs erhält und somit noch besser von den anderen Wahrgenommen wird!! Fahrerisch und Visuell.

In ca. 4 Wochen ist Islikon und wir werden alles daran setzen auch dort wider in der Rangliste höher zu steigen.
Focussing your Mind to the Track !!! ;)

Hier nun noch einige Bilder und Videos zu den Renntagen.